„GN Godmode“ – Review

1

„Nach Beastmode kommt Godmode“ – ist der Slogen des neuen Hardcore Boosters „Godmode“ der Amerikanischen Firma GN Laboratories. Dies ist der dritte Hardcore Booster aus dem Hause GN im Jahre 2017. Und wie schon beim „The Evil“ haben sie dazu ein Hammer Video Raus gehauen, was sehr viel verspricht Ob er das hält was das  Teaser Video verspricht haben wir für Euch getestet

Verpackung:

Das Design wurde sehr schlicht gehalten aber es macht was her. Weniger ist halt manchmal mehr. Vorne auf der Dose steht in Rot „Godmode“ was ins Deutsche übersetzt soviel bedeutet wie: „Gottesmodus“. Der Großteil der Dose ist in Weiß gehalten, da diese Farbe ja das Licht also die Götter symbolisieren soll.

Nährwerte/Inhaltsstoffe:

Preis:  42,90€

Löslichkeit:  wir haben 1 1/2 Scoops auf 300ml Wasser genommen.  Nach kurzem schütteln sah es danach aus das er sich sehr gut auflöst. Lässt man Ihn dann aber kurz stehen setzt sich am Boden doch ein Menge Pulver ab. Wo man beim Anblick schon ahnt das die letzten Schlücke es in sich haben werden.Was uns auch auffiel der Booster bekommt nach dem schütteln eine Recht hohe Schaumkrone.

 

Geschmack: Godmode gibt es in einer Geschmackssorte „Lemone Ice“. Da haben wir uns eigentlich auf eine Erfrischung gefreut da wir kaltes Wasser genommen haben. Das war aber leider auf keinen Fall so. Lemon als Geschmack konnten wir nicht Identifizieren, eher ein sehr abgestandener Orangenbrause und das ist noch freundlich ausgedrückt. Augen zu und durch, runter bekommt man Ihn und wir haben schon schlimmeres getrunken.

 

Wirkung

Wir haben den Booster 2 mal getestet und nehmen hier draus unsere Erfahrung. Diese kann bei jedem anderes sein. Unsere Erfahrung muss nicht Eure sein den jeder Booster wirkt bei jedem anderes! Getestet haben 2 Leute Ihn einer 80kg, der andere 102kg schwer. Auf nüchternen Magen.

Fokus:  Die ersten 20 Minuten dachten wir das es eine Enttäuschung wird und der Booster nicht hält was das Video versprach. Aber! Nach 20 Minuten setz dann noch eine Wirkung ein, man wird sehr konzentriert bekommt schon bevor man im Gym is einen sehr starken Bewegungsdrang und ist nur am Reden. Wir „Gott“ haben wir uns nun nicht Gefühlt, aber ein Zombie mit einem Ansatz vom Tunnelblick das waren wir auf jeden Fall. Der Fokus hielt beide male noch 1-2 Stunden bis nach dem Training an.

 

Energie/Kraft:  Wir haben an beiden Tagen bei jedem Satz in einem Wiederholungsbereich von 8 – 12 Wiederholungen bewegt. Dies konnten wir aber grad in den ersten Sätzen nicht so einhalten da doch ein merkbarer Kraft anstieg zu spüren war. Wo wir die Woche vorher im letzten Satz ein Gewicht genommen haben was wir diese Woche 4 mal mehr bewegen konnten und danach sogar noch einen Satz mit 20 kg mehr machen konnten (Beintraining). Was auch auffiel die innere Batterie wurde einfach nicht leer, selbst am Ende des Training dachte man sich, “ Das Training könnte ich gleich nochmal machen“.

 

Pump:  Bei Godmode handelt es sich ja auf jedenfall um eine Stim-Bombe, das sieht man sofort wenn man sich die Inhaltsstoffe der Godmatrix durch liest. Man merkte auch das man hier keinen Pump Booster genommen hat. Den es war zwar ein Pump da, aber nicht so das wir davon reden würden der Booster hätte Ihn uns gebracht. Klar durch das Citrullin in der Pump Matrix wurde der Pump sicher etwas gesteigert, aber dies ist auf jedenfall nicht die stärke des „Godmode“. Den der Pump den man durch die Pump Matrix bekam, war auch recht schnell wieder weg.

GN Godmode

42,90€
7.4

Löslichkeit

7.0/10

Geschmack

6.0/10

Fokus

9.0/10

Energie/Kraft

9.0/10

Pump

6.0/10

Pros

  • starker Fokus
  • tolles Design
  • stark wie Hercules

Cons

  • Geschmack
  • Pulver reste
70% Empfehlung

Fazit: "Godmode" braucht sich auf jedenfall nicht vor seinem vorgänger "The Evil" verstecken. Er gehört auf in jede gute Booster Sammlung und verspricht ein sehr starkes Training. Nur Geschmack und Löslichkeit sind nicht der Hit. Wer nen Starken pump haben will sollte noch etwas Arginin dazu tun.

  • User Ratings (2 Votes) 50 %
Share.

About Author

Steve N

Insta @the_face_of_pain Ich mache Fitness seit ca. 6 Jahren und haben diesem Sport sehr viel zu verdanken!

1 Kommentar

  1. Pingback: „Max Schilling“ – Interview mit dem Vize Hessenmeister 2015

Kommentar verfassen