„Ronny Janke“ – Interview mit NAC Weltmeister 2017 in der Athletik 2

0

Nun haben wir uns Ronny aka BigRon Janke an die Tastatur geholt. Ronny is schon ne Weile am Eisen dabei und hat auch schon mehrere Wettkämpfe mit gemacht. Und wir haben Ihn mal über seine Erfahrungen, das Youtube geschehen und vieles anderes gefragt. Aber lest einfach mal selber was Er zu unseren Fragen zu sagen hatte!

Fitness-Freunde: Moin Moin Ronny, Magst du unseren Lesern zu erst einmal erzählen wie Alt du bist, wo du her kommst und welches dein Home Gym ist.

Ronny Janke: Hallo alle zusammen. Ich wohne in Berlin bin 41Jahre und trainiere im Sportstudio Lichtenberg und im McFit Lichtenberg.

Fitness-Freunde: Wie lange betreibst du unseren Sport schon und seid wann gehst du auf die Bühne?

Ronny Janke: Seit 15 Jahren trainiere ich durchgängig Bodybuilding, Das erste mal auf der Bühne stand ich in der Frühjahrssaison 2012.

Fitness-Freunde: Welcher war dein erster Wettkampf und wie war deine Platzierung?

Ronny Janke: Das war die DBFV Berliner Meisterschaft bei der ich in der Newcomerklassse den 2.Platz und in der Männer 2 ebenfalls den 2.Platz belegen konnte. Mein Ziel war allerdings der Start beim NAC bei dem ich auf der Ostd.Meisterschaft und der Deutschen Meisterschaft auch jeweils den 2.Platz belegt habe.

Fitness-Freunde: Das ja nun schon paar Tage her. Was waren seid dem so deine besten Platzierungen?

Ronny Janke: Ostdeutscher Meister Gesamtsieger Athletik

Fitness-Freunde: Wann war das?

Ronny Janke: 2015;

 

  • NAC Deutscher Meister Athletik2 2015
  • Deutscher Meister WBBF Mens Body Athletik 2017
  • Deutscher Meister WBBF Body over 40 2017
  • NAC Deutscher Meister Athletik over 40 2017
  •  NAC Weltmeister Athletik 2 2017

Fitness-Freunde: Das ist mal eine Ansage. Ist dir ein Wettkampf in seiner Laufbahn besonderes in Erinnerung geblieben?

Ronny Janke: Jetzt werden die meisten denken das es die Weltmeisterschaft war, jedoch war es der Gesamtsieg auf der Ostdeutschen Meisterschaft. Seit ich 2005 das erste mal bei dieser Veranstaltung als Zuschauer war, war es mein Traum einmal Ostd. Meister zu werden. Ich konnte auf dieser Veranstaltung den amtierenden Weltmeister schlagen. Das ich darüber hinaus mehr erreichen könnte, daran habe ich bis zu diesem Zeitpunkt nie gedacht.

Fitness-Freunde: Wer war da der amtierende Weltmeister zu der Zeit?

Ronny Janke: Dietmar Haubold

Fitness-Freunde: Ja Hammer den schlägt man zu der Zeit nicht einfach so. Wie war es damals bei deinem ersten mal auf der Bühne. Was is dir da in den letzten Minuten bevor es raus ging so durch den Kopf gegangen?

Ronny Janke: Im Vorfeld hatte ich immer gedacht das ich sehr aufgeregt sein würde. Aber ich muss sage das ich bei keinem Wettkampf hinter der Bühne aufregung verspürt habe. Ich bekomme da so einen Fokus das ich alles ausblenden kann. Beim ersten Auftritt hatte ich mir gedacht, du hast nichts zu verlieren, niemand erwartet etwas großes von dir. Heute ist die Erwartungshaltung an mich höher, das macht es immer schwerer.

Fitness-Freunde: Was fällt dir schwerer Diät oder Aufbau?

Ronny Janke: Gute Frage. Ich würde wenn ich nach dem Gesichtspunkt Vortschritte gehe, dann eher der Aufbau sagen. In den letzten Jahren hat sich mein Wettkampfgewicht so gut wie gar nicht verändert. Egal ob ich eine kontrollierte Offseason hatte, oder mit dem Gewicht stark nach oben gegangen bin. Aufbau bedeutet bei mir eher arbeiten an Details und der Qualität meiner Muskulatur.

Fitness-Freunde: Hast du eine Lieblingsübung?

Ronny Janke: Das wechselt bei mir je nach Plan. Zur Zeit trainiere ich am liebsten Schultern mit Kurzhantel Seitheben.

Fitness-Freunde: Was ist von den Muskelpartien den deine Stärke und was deine Schwäche?

Ronny Janke: Meine Stärksten Muskelgruppen sind meiner Meinung nach Schultern und Rücken. Die Muskelgruppen an denen ich am meisten feile sind der Beinbizeps und Glutes.

Fitness-Freunde: Hat doch schön einmal eine Verletzung außer Gefecht gesetzt?

Ronny Janke: Zum Glück nicht. Meist sind es Probleme mit den Schultern oder der Bizepssehne. Habe deswegen aber noch nie aufgehört zu trainieren, sondern habe halt das Training den Gegebenheiten angepasst.

Fitness-Freunde: Hast du während deiner bisherigen Zeit in diesem Sport etwas erlebt was du mir vergessen wirst was dir besonders in Erinnerung geblieben ist?

Ronny Janke: Ja sowohl aus sportlicher sowie aus zwischenmenschlicher Sicht. Aus sportlicher Sicht sind der Sieg auf der Deutschen Meisterschaft 2017 gegen mein sportliches Vorbild Dietmar Haubold sowie natürlich der Sieg auf der WM in Spanien meine Highlights. Aus zwischenmenschlicher Sicht sind es die vielen tollen Athleten die ich auf meinen zwei WM Teilnahmen kennengelernt habe, und erleben durfte wie man als Team sich gegenseitig unterstützt und sich miteinander für den anderen gefreut hat. Viele von ihnen kann ich heute als meine Freunde bezeichnen. Der größte Sieg ist nur etwas wert wenn du ihn mit Freunden teilen kannst, das habe ich dadurch gelernt.

Fitness-Freunde: Wann wird man dich wieder auf der Bühne sehen?

Ronny Janke: Wenn alles passt eventuell in der Herbstsaison 2018. Wo ich starte kann ich noch nicht sagen, ich möchte gerne an Wettkämpfen teilnehmen die ich noch nicht bestritten habe. Außerdem möchte ich in Zukunft wenn möglich ausschließlich in Masters Klassen starten.

Fitness-Freunde: Hast du einen Wettkampf wo du sagst das wäre ein Traum?

Ronny Janke: Ich würde gerne nochmal International auf einer WM starten. Und da gibt es jetzt durch die vielen Verbände einige Interessante Möglichkeiten. Im Hinterkopf habe ich noch die Deutsche Masters Meisterschaft des DBFV um mich für eine Arnold oder Olympia Amateur qualifizieren zu können. Das wäre nochmal ein Highlight!

Fitness-Freunde: Das klingt doch super. Magst Du uns erzählen mit welchen Supplements du so arbeitest?

Ronny Janke: Ich benutze Whey Isolat morgens und nach dem Training. Nach dem Training ist noch Glutamin Creatin Magnesium und Vitamin C im Shake. Ganz wichtig ist für mich noch morgens ein Multivitaminpräparat und Zink.

Fitness-Freunde: Wie stehst du zu Boostern?

Ronny Janke: Hatte ich mal probiert. Sie können mal an Tagen helfen wo man das Gefühl hat das bißchen der Antrieb fehlt. Finde aber man sollte es eher seltener als zu oft einsetzen. Der Trend geht leider dahin nur noch unter Boostern zu trainieren. Bei mir gibt es öfter mal eine Tasse Kaffee vor dem Training.

Fitness-Freunde: Hast du sonst Rituale vorm Training?

Ronny Janke: Richtige Rituale nicht. Ich stimme mich mit Musik auf der Fahrt zu Studio auf das Workout ein und gehe in Gedanken schon das Training durch. So kann ich mich auf das Training besser fokussieren.

Fitness-Freunde: Was würdest du den Lesern die auf die Bühne wollen raten?

Ronny Janke: Sucht euch kompetente Unterstützung. Viele Verbände bieten Coaching Workshops an, die viele Fragen rund ums Thema Wettkampf beantworten. Sowas sollte jeder, der vor hat Wettkämpfe zu bestreiten, ruhig besuchen. Athleten ohne Wettkampferfahrung sollten sich auf alle Fälle einen erfahrenen Vorbereiter suchen.

Fitness-Freunde: Verfolgst du Wettkämpfe wie den Mr. O oder die Arnold Classics?

Ronny Janke: Auf alle Fälle. Ich verfolge sowohl das Profi BB in den Staaten als auch das Amateur BB Verbandsübergreifend hierzulande. Ich bin und bleibe selbst Fan von vielen Amateur und Profiathleten.

Fitness-Freunde: Wie sahst du die Entscheidung 2017 das Phil 1ter wurde und Ramy 2ter?

Ronny Janke: Das ging für mich in Ordnung. Obwohl man ehrlich sagen muss die Luft für Phil wird langsam immer dünner. Er hat in den letzten Jahren nicht die konstante Dominanz gehabt wie andere Mr. Olympia vor ihm. Wiederum war dann niemand da der es ausnutzen konnte. Mir hat persönlich William Bonac in der letzten Top3 am besten gefallen.

Fitness-Freunde: Wer ist den für dich der größte aller Zeiten und warum??

Ronny Janke: Von der schieren Dominanz Ronnie Coleman. In Bestform wahrscheinlich heute noch ungeschlagen. Vom Ästhetichen Standpunkt gesehen Arnold und Frank Zane.

Fitness-Freunde: Alle 3 Legenden!!! Wenn du für dieses Jahr 3 wünsche frei hättest. Welche wären das?

Ronny Janke: Auf alle Fälle Gesundheit und Glück für mich und meine Familie. Und dann würde ich mir wünschen das es in unserer Gesellschaft wieder ein mehr miteinander statt nur gegeneinander gibt.

Fitness-Freunde: Trifft man dich dies Jahr auf der FIBO?

Ronny Janke: Ja werde auf alle Fälle auf der Fibo sein. Es ist halt die Möglichkeit Athleten Freunde und natürlich einige der Top Profis zu treffen.

Fitness-Freunde: Und uns von Fitness-freunde. Wie sieht bei einem Athleten wie dir ein Typischer Samstag Abend aus??

Ronny Janke: Das ist der Tag an dem meine beiden Mädels lange aufbleiben dürfen. Also schauen wir gezwungenermaßen Kinderfreundliches TV.

Fitness-Freunde: Ja das kenn ich. Wie siehst du es darf ein Athlet sich auch mal was gönnen wenn er am weekend er geht?

Ronny Janke: Das kommt auf seine momentane Zielsetzung an. In der Offseason schon. Ich esse eigentlich immer clean aber an Tagen wie Geburtstagen oder ähnlichem nehme ich es nicht so genau. In der Diät bin ich strikt.

Fitness-Freunde: Wie siehst du die Situation mit DEM YouTube Hype und das da jeder der super Trainer ist?

Ronny Janke: Die YouTube Geschichte hat zwei Seiten. Auf der einen Seite bringt sie viele Menschen zu unserem Sport und die Informationsfindung zu den Themen Ernährung Training Supplemente ist recht einfach. Jedoch ist der Anfänger gar nicht in der Lage die richtigen von den falschen Informationen zu unterscheiden. Das öffnet natürlich Tür und Tor für Geschäftemacher und Trainergurus. Deswegen orientiert euch an Leuten mit Referenzen, sucht den persönlichen Kontakt zu Athleten und Trainern. Es gibt nicht desto trotz Leute die auf Youtube spitzen arbeit leisten. Jedoch Youtube ist auch viel Show und Shine die Realität finden im Gym und draußen statt.

Fitness-Freunde: Gibt es Youtuber die du verfolgst?

Ronny Janke: Ja ich bin ein großer Fan von Dave Palumbo. Im Deutschsprachigen Raum mag ich Karsten Pfützenreuter. Das sind halt die Leute mit vielen echten Informationen rund ums BB.

Fitness-Freunde: Ja Karsten ist klasse. Gibt noch paar andere Youtuber die nicht schlecht sind. Wie siehst du Allgemein den Wandel im Bodybuilding? Es hst sich ja doch viel geändert

Ronny Janke: Bisher eher positiv. Ich finde zb. die Einführung der MensPhysique Klasse und der Bikini Klassen gut. Obwohl man sagen muss das es keine sogenannten Einstiegsklassen sind. Das Niveau ist dort schon sehr sehr hoch. Die wenigsten gehen später ins Classicbodybuilding oder ins Bodybuilding. Weitere Klassen wie Wellness etc. sind nur noch Geldmache von Verbänden und Veranstaltern.

Fitness-Freunde: Ja es ist bei großen Events viel Geld und Politik im Spiel. Was würdest du dir als Veränderung noch wünschen?.

Ronny Janke: Das der Athlet an sich wieder mehr Wertschätzung erfährt. Bei den Verbänden für die ich bisher gestartert bin NAC & WBBF ist man was dieses Thema angeht sehr gut aufgehoben. Im Privaten sieht das eher anders aus. Dafür das die meisten Leute Sport in Fitnessstudios treiben und damit eigentlich Bodybuilding machen, ist das ansehen von Athleten eher bescheiden. Frag mal einen kleinen Jungen, der im Verein Fußball spielt, wer der Deutsche Meister ist da bekommst du sofort eine Antwort. Bei uns im McFit gibt es 2 Weltmeister mehrere Deutsche Meister Regional Meister etc. und niemand interessiert es. Das ist halt sehr schade. Das Leistungsprinzip ist durch Instagram und Co. leider auch auf der Strecke geblieben.

Fitness-Freunde: Ja das kenn ich. Bei uns trainiert Enrico Hoffmann u kennt auch kaum einer da. Ronny was möchtest du unseren Lesern zum Abschluss noch mit auf DEN weg geben?

Ronny Janke: Ich kann nur jedem mit auf den Weg geben, lebt eure Träume! Setzt euch Ziele nur dadurch bleibt ihr fokussiert. Bleibt reell schaut nicht auf andere und erschafft die beste Version von euch. Wer hart arbeitet wird belohnt und vielleicht erreicht man das unmöglich Geglaubte. Mir ist es passiert!

 

 

Wir bedanken uns bei  Ronny für dies tolle Interview. Und wünschen Ihr für die weiteren Wettkämpfe viel Erfolg! Wir empfehlen jedem der Interesse an diesem Sport hat ihr bei Instagram zu folgen (@bigron_athleticbody)

Share.

About Author

Steve N

Insta @the_face_of_pain Ich mache Fitness seit ca. 6 Jahren und haben diesem Sport sehr viel zu verdanken!

Kommentar verfassen