„Julia Thiel“ – Interview mit der Deutsche Meisterin im Bodybuilding 2016 des GNBF

0

Als nächstes haben wir uns dann mal die Deutsche Meisterin im Bodybuilding 2016 des GNBF an die Tastatur geholt. Sie war sofort begeistert von der Idee und hat unserer Anfrage zu gestimmt. Und mal sehen ob Ihr genau so interessiert von Ihren Antworten seid wie Wir es waren.

Fitness-Freunde: Moin Moin Julia, Magst du unseren Lesern zu erst einmal erzählen wie Alt du bist, wo Du her kommst und welches dein Home Gym ist.

Julia Thiel: Sehr gern. Mein Name ist Julia Thiel und ich bin 27 Jahr alt. Geboren und aufgewachsen bin Ich in der Nähe von Münster und dann auf Grund des Studiums nach Hamburg gezogen. Mittlerweile wohne ich aber mit meinem Freund und unserem kleinen Hund in Mainz. Mein Homegym ist „Salis Gym“ hier in Mainz. das ist ein richtig tolles Oldshool-Pumpergym, wo man sich als leidenschaftlicher Bodybuilder nur wohlfühlen kann. Die Unterstützung und Gemeinschaft, die man dort erfährt, begeistert mich besonders.

Fitness-Freunde: Wie lang machst du unseren Sport schon und was war der Auslöser das du angefangen hast?

Julia Thiel: Mit Bodybuilding bewusst begonnen habe ich im November 2015. Ich wollte vor der ersten Diät noch ein paar Muskeln aufbauen. In die erste Diät ging es dann am 01.05.2016. Also bin ich 2,5 Jahre nun dabei. Ich habe vorher Crossfit intensiv gemacht. Das wollte ich allerdings aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr machen. Damals habe ich etwas neues gesucht was mich erfüllt. Denn ohne Leistungssport fehlt mir etwas im Leben. Ich habe dann durch Zufall meinen ersten Trainer über Facebook kennengelernt. Er hat mit mir die erste Session erfolgreich bestritten und so bin ich dann dabei geblieben.

Fitness-Freunde: Wie viele Saisons hast du bisher gemacht?

Julia Thiel: Ich habe 2 Sessions gemacht. Herbst 2016 und Frühjahr 2017.

Fitness-Freunde: Wie war so deine Ausbeute?

Julia Thiel: Ich bin Deutsche Meisterin im Bodybuilding 2016 des GNBF 2017 bin ich 3. bei der NRW-Meisterschaft in der Fitness-Figurklasse 2 des DBFV geworden und bei der DM des DBFV unter die Top10

Fitness-Freunde: Deutsche Meisterin ist ja schon ne Leistung! Werden wir dich dies Jahr auf der Bühne sehen?

Julia Thiel: Danke vielmals. Ich habe ein paar Termine dieses Jahr geplant. U.a. die WM des INBA in Tschechien. Mal sehen was draus wird. In unserem Sport weiß man nie was passiert. Nur ein Fehltritt (im wahrsten Sinne des Wortes) und es ist vorbei…. klingt dramatisch, ist aber so.

Fitness-Freunde: Wie war es für dich als du das erstemal hinter der Bühne auf dein Auftritt gewartet hast?

Julia Thiel: Ich war durstig, hatte seit guten 15 Std. nichts mehr getrunken. Es gibg dann alles ziemlich schnell. Die Nervosität kam irgendwie erst später. Vorher war alles so neu, so viele neue Eindrücke… der Anfang einer Sucht

Fitness-Freunde: Was würdest du heute anders machen bei deinem.ersten Wettkampf?

Julia Thiel: Würde die Zeit mehr aktiv genießen und mehr laden. War etwas flach

Fitness-Freunde: Aber man lernt ja immer weiter. Was würdest du den sagen ist deine stärkste Muskelpartie?

Julia Thiel: Die Beine. Ganz klar… Dafür muss ich wirklich sehr wenig tun. Aber dafür möchten meine Schultern nicht so wachsen wie ich mir das vorstelle. Meine größte Aufgabe ist es eine schöne Symmetrie zu schaffen. Also oben breiter und und nun die Qualität verbessern.

Fitness-Freunde: Nach welchem Trainingssystem trainierst du am liebsten?

Julia Thiel: Ich trainiere im 3er-Split mit jeweils ein bzw. 2 Tagen Pause dazwischen. Restdays bzw. aktive Restdays sind mir sehr wichtig

Fitness-Freunde: Hast du eine Lieblingsübung?

Julia Thiel: Ich liebe den Latzug. Zumindest momentan. Das variiert bei mir des öfteren. Aber da ich mittlerweile den Lat richtig spüre, liebe ich das Gefühl, wenn er so richtig durchblutet wird

Fitness-Freunde: Und auf welche Übung kannst du gern verzichten?

Julia Thiel: Das Ist echt schwer zu sagen… ich trainiere insgesamt sehr gern, deswegen gibt es eigentlich keine Übung auf dich ich gut verzichten könnte bzw. die ich nicht so gern mache.

Fitness-Freunde: Was machst du Samstags abends am liebsten?

Julia Thiel: Ich arbeite im Schichtdienst, daher kenne ich kein Wochenende. Samstags Abends schlafe ich früh, arbeite oder komme vom Training Heim und koche. Klar, gibt es auch die diätfreie Zeit, aber da ist es ähnlich. Bin nicht sonderlich der Partygänger. Zumindest nicht mehr. Das war vor einigen Jahren so. Nun gehe ich gern Essen, ins Kino oder treffe mich mit Freunden.

Fitness-Freunde: Was ist für dich in der Fitnessszene ein No Go?

Julia Thiel: Ich mag es gar nicht, wenn Leute oder Fitnessprogramme falsche Versprechungen machen. Kein Mädchen, dass 3 mal die Woche für 20 Minuten zuhause trainiert und sich nicht an einen strikten Ernährungsplan hält, wird aussehen wie eine Bikini-Athletin. Dieses Geheuchel ist für mich mies und überflüssig

Fitness-Freunde: Ja da geb ich dir zu 100% recht. Was hälst du den von diesem Social Media(Youtube) Sachen?

Julia Thiel: Solange die Influencer motivieren, finde ich es gut… Macht doch Spaß zu sehen wie andere Athleten ihren Tag gestalten oder wie es ihnen in der Diät ergeht. Gibt ja auch mittlerweile sehr viele Aufklärungsvideos. Das kann ich nur unterstützen. Solche Kanäle sind sehr viel Arbeit und die kann man auch honorieren, solange keine Märchen oder Lügen verkauft werden. Naja gut, dieses ständige Werbung machen ist etwas nervig, aber es ist eben ein Muss. Jeder kann einen guten Sponsor gebrauchen und da ist das natürlich normal und wird vorausgesetzt

Fitness-Freunde: Gibt es jemand den du sehr gerne schaust und verfolgst?

Julia Thiel: Ich schau mehr gern all die Clips und Videos von Brosep an. Finde ich jedes mal sehr interessant und informativ. Und Humor ist auch dabei.

Fitness-Freunde: Ja da stimmt. Wie motiviert du dich fürs Training? Oder bist du eh immer motiviert?

Julia Thiel: Ich denke, wenn man etwas wirklich gern tut, braucht MSN keine große zusätzliche Motivation. Da kommt die Motivation von einem selbst. Aber wenn ich mal müde bin oder es stressig wird und ich deswegen etwas unmotivierter bin, mache ich laut gute Musik an, ziehe meine Gymklamotten an und mixe mir meinen Preworkoutshake. Und falls das immer noch nicht reicht, gucke ich Nir die Bilder der letzten Meisterschaften an. Immer das Ziel vor Augen…

Fitness-Freunde: Wie geht dein Freundeskreis u deine Familie mit dem ganzen Thema Fitness um? Da du ja nicht mal eben mit Party oder dick essen gehen

Julia Thiel: Anfangs waren alle swhr skeptisch und hatten die typischen Vorurteile. Aber mit der Zeit (und den Pokalen) hat sich das dann gelegt. Alle stehen voll hinter mir und unterstützen mich nach Kräften. Ich finde, dass die Akzeptanz für diesen Sport eh in letzter Zeit, durch den wachsenden Fitnessboom, extrem zugenommen hat.

Fitness-Freunde: Das ist doch schön. Gibt es den etwas was du dir in der Fitnes Szene wünschen würdest was sich dringend ändern müsste?

Julia Thiel: Ich finde, dass noch mehr Toleranz und Respekt jedem gegenüber schön wären…. jeder ist auf seine Weise schön und einzigartig. Das und die Leistung, die jeder einzelne von uns erbringt, egal ob im Job, im Familienleben, im sozialen Bereich, im Hobby oder beim Sport bzw. Leistungssport, sollte Anerkennung finden.

Fitness-Freunde: Welchen Sport würdest du machen wenn du kein Fitness machen würdest?

Julia Thiel: Ich würde wohl wieder reiten. Hatte früher eine eigene Stute und der Umgang mit den Pferden fehlt mir schon. Nur zu Zeit habe ich weder die Zeit noch die finanziellen Mittel für ein eigenes Pferd… aber wer weiß, was in Zukunft noch so passiert

Fitness-Freunde: Was machst du den sonst gerne in deiner Freizeit?

Julia Thiel: Also Freizeit ist ja in diesem Sport so eine Sache. Wenn man tagsüber arbeitet, kommt man Heim, kocht vor und geht zum Sport. Mehr Zeit bleibt da nicht. Aber wenn ich frei haben sollte oder Restday habe und somit mehr Zeit, gehe ich gern mit meinem Freund und unserem Hund spazieren, treffe mich mit Freunden oder gehe shoppen. Typisch Mädchen also.

Fitness-Freunde: Was würdest du unseren Lesern gern noch mit auf Ihren sportlichen weg geben?

Julia Thiel: Dieser Sport ist überaus fair. Wenn man bereit ist viel zu investieren, bekommt man viel zurück und gelangt eher an seine Ziele. Stimmt das Training und die Ernährung, sieht man schnell, dass man auf dem richtigen Weg ist. Das motiviert mich total. Du bekommst das, was du bereit bist zu geben. Jeder hat die Chance sich also selbst zu verwirklichen.

Fitness-Freunde: Julia wir danken dir das du dir Zeit genommen hast uns unsere Fragen zu beantowrten. Wir wünschen dir für dein weiteren weg alles gute und werden Ihn verfolgen

Julia Thiel: Vielen Dank. Habe ich sehr gern gemacht

 

Wir bedanken uns bei  Julia für dies tolle Interview. Und wünschen Ihr für die weiteren Wettkämpfe viel Erfolg! Wir empfehlen jedem der Interesse an diesem Sport hat ihr bei Instagram zu folgen (@julia_thiel_)

 

 

 

 

 

Share.

About Author

Steve N

Insta @the_face_of_pain Ich mache Fitness seit ca. 6 Jahren und haben diesem Sport sehr viel zu verdanken!

Kommentar verfassen