„Dennis Schütze“ – Interview mit dem Sieger in der Männer IV auf der Baden-Württembergischen Meisterschaft 2018

0

Jetzt wird es mal wieder Zeit für geballte Testosteron Power. Wir sind ja Fans von der guten alten Zeit um Arnold, Lou und Franco. Und als wir bei Instagram auf „Dennis Schütze“ den Sieger der Männer IV auf der Baden-Württembergischen Meisterschaft 2018 gestoßen sind. Mussten wir an diese Kanten aus der vergangenen Zeit denken und für Uns war klar Dennis wollen wir für ein Interview gewinnen, gesagt getan!

Fitness-Freunde: Moin Moin Dennis, Danke das du dir für uns Zeit nimmst. Magst du unseren Uns zuerst einmal erzählen wie Alt du bist, wo du her kommst und welches dein Home Gym ist.

Dennis Schütze: Servus, sehr gerne sogar. Ich bin 25, komme ursprünglich aus Geislingen an der Steige, wohne aber mittlerweile im Calw. Mein Hauptstudio ist das McShape Calw, vor kurzem hab ich mich aber noch in einem kleineren Studio angemeldet, einfach um mal wieder Abwechslung rein zu bringen.

Fitness-Freunde: Das gut wir sind auch in mehreren Gyms in Hamburg. Wie lang machst du schon Fitness und gab es einen Auslöser dass du damit angefangen hast?

Dennis Schütze: Angefangen hab ich mit 16, regelmäßig wurde es dann mit etwa 17. Seit dem waren meine Trainingspausen maximal 10 Tage und meistens auch nur krankheitsbedingt. Ich bin anfangs einfach nur mit Freunden mitgegangen ins Studio, ohne Plan oder viel Ahnung, hab dann aber trotzdem recht schnell Veränderungen gesehen. Das hat mir natürlich gefallen und so bin ich dabei geblieben und hab angefangen mich auch mit den Trainings-Grundlagen und der ganzen Ernährungsmaterie auseinander zu setzen. Wenn ich mir jetzt meine WK-Bilder anschaue, hab ich wohl nicht alles falsch gemacht

Fitness-Freunde: Wann reifte den der Gedanke in dir auf die Bühne zu gehen und wie ist der erste Wettkampf ausgegangen?

Dennis Schütze: Gesagt, dass ich mal einen Wettkampf mitmachen will hab ich jetzt bestimmt schon seit drei Jahren. Mich aber nie wirklich bereit dazu gefühlt. Als ich dann letzten August angefangen habe mit meinem jetzigen Coach Alex Stampoulidis zusammen zu arbeiten stand aber recht bald der erste Termin fest, also gab es kein Zurück mehr für mich. Mein erster Anlauf war die Fränkische Meisterschaft in Bamberg bei der ich mir mit dem sechsten Platz immerhin den letzten Finalplatz sichern konnte.

Fitness-Freunde: Wie war beim ersten Mal so deine Gefühls Lage? Die letzten Minuten bevor es raus ging.

Dennis Schütze: Hinter der Bühne ging es noch mit Aufregung und Co., in dem Moment als es dann aber auf die Bühne ging war ich einfach nur komplett geflasht von den vielen Eindrücken auf einmal. Und vielleicht auch von den gefühlten 50 Grad die es in Bamberg auf der Bühne hatte.

Fitness-Freunde: Und seit dem? Was hast du an Wettkämpfen gemacht und gab es ein Titel?

Dennis Schütze: Eine Woche nach Bamberg ging es nach Schorndorf auf die Baden-Württembergischen, bei der ich mir den Klassensieg in der Männer IV bis 100kg sichern konnte und nochmal zwei Wochen später dann zum Abschluss meiner ersten Saison auf die DM nach Wiesloch. Da gab es dann nochmal (und leider nur) den sechsten Platz für mich.

Fitness-Freunde: Was ist dir schwerer gefallen Aufbau oder Diät?

Dennis Schütze: Also gegen Aufbau Ende hab ich mich noch auf die Diät gefreut, weil das ganze Essen langsam anstrengend wurde. Nach zehn Wochen wusste ich es dann besser. Definitiv die Diät!

Fitness-Freunde: Hat beides irgendwann glaub ich seine Grenzen. Gab es während deiner Diät den etwas auf das du dich besonders gefreut hast? Was danach wieder essen durftest.

Dennis Schütze: Auch wenn es vielleicht Schleichwerbung ist, ich bin auf dem Weg ins Studio jeden Tag an einem McDonalds Plakat mit Werbung für die Signature-Burger vorbei gefahren. Meine Frau meinte ich hab die letzten zwei Wochen vor der Deutschen Meisterschaft über nichts anderes mehr geredet!

Fitness-Freunde: Keine Sorge wird nicht weg gepiept. Ja glaube bei mir wäre es der Bic Mäc. Mit welchen Supplements unterstützt du deine Ernährung den?

Dennis Schütze: Aktuell mit EAA`s, klassischem Creatin Monohydrat und Whey Isolat, Isolat einfach weils noch aus der Diät übrig ist. Dazu noch ein A-Z Produkt, Zink, Omegas und Magnesium.

Fitness-Freunde: Wie stehen bei dir Familie und Freunde zu dem Sport? Ist ja so das du nicht mal eben Sonntags mit Kuchen essen kannst.

Dennis Schütze: Mittlerweile weiß jeder Bescheid, am Anfang war das eher ein Problem, gerade mit den Fragen warum ich jetzt dies und jenes nicht essen „darf“. Jetzt in der Offseason ist aber auch Sonntags mal ein Stück Kuchen drin.

Fitness-Freunde: Eins nur?

Dennis Schütze: Wenn es mich packt auch mal das große Runde Stück, ohne vorher anzuschneiden!

Fitness-Freunde: Welches ist deiner eigenen Meinung nach deine Vorzeige Muskelpartie?

Dennis Schütze: Das wären dann wohl die Arme und der Lat.

Fitness-Freunde: Und wo musst noch was nachlegen?

Dennis Schütze: An den Beinen fehlt es noch an Fleisch, genau so wie an den Waden und in den Rücken muss mehr Dichte. Ansonsten muss ich einfach schauen das ich ausgewogen weiter wachse.

Fitness-Freunde: Hast du ein Trainingssystem nach dem du am liebsten trainierst?

Dennis Schütze: Kein spezielles System, was ich aber gerne nutze sind Intensitätstechniken wie Reduktions-oder Supersätze. Wenn es sich anbietet, mache ich auch gerne mal erzwungene Wiederholungen oder negative, aber nur wenn jemand im Studio ist, der bei der Hilfestellung auch weiß was er zu tun hat. Ansonsten betone ich eben die Bereiche die ich aufbauen muss, sprich Schwachstellen am Anfang des Trainings.

Fitness-Freunde: Trainierst du den allgemein gern mit einem Gym Buddy oder lieber Kopfhörer rein und alleine?

Dennis Schütze: Generell lieber alleine. Wie du sagst, Kopfhörer auf und Vollgas. Ich hab keine festen Pausenzeiten zwischen meinen Sätzen sondern mache sie mach Gefühl – kann also mal drei, vier Minuten oder auch nur 30 Sekunden dauern. Da hab ich keine Lust erst noch zu warten bis mein Partner fertig ist mit seinem Satz. Ab und zu finde ich es aber gut weil man sich natürlich gegenseitig antreiben kann.

Fitness-Freunde: Welche Musik läuft den bei dir den du am Eisen bist?

Dennis Schütze: Das ist quer Beet durch alle Richtungen, von Filmmusik bis Hip-Hop. Gehört wird was gefällt. Im Moment ist es aber vor allem das neue Kontra K Album.

Fitness-Freunde: Hast du eine Lieblingsübung?

Dennis Schütze: KH-Curls im Sitzen. Ich achte darauf, dass am Bewegungsende der kleine Finger über dem Daumen steht – Arnold hat schließlich (fast) immer recht!

Fitness-Freunde: Ja so mach ich sie auch. Wenn Arnold sagt Spring, fragt man wie hoch. Magst du uns einmal deine Kraftwerte für Bankdrücken, Kniebeugen und Kreuzheben verraten.

Dennis Schütze: Klassisches Bankdrücken mache ich schon eine ganze Weile nicht mehr. Beim Schrägbankdrücken mit der LH bin ich in der Regel bei 140×8, Kreuzheben 240×6 und Kniebeugen 200×6. Weniger WdH mache ich nicht; Bodybuilding, nicht Powerlifting!

Fitness-Freunde: Ich bin auch kein Fan vom normalen Bank drücken. Hast du ein Idol/Vorbild?

Dennis Schütze: Ich bin ehrlich gesagt kein Fan vom Look der meisten heutigen Pros, deswegen eher die alte Schule wie Lee Labrada oder Samir Bannout was den Körperbau angeht. Auf mentaler Ebene aber definitiv Tom Platz!

Fitness-Freunde: Und Arnold?

Dennis Schütze: Darf man ja kaum laut sagen, aber mir persönlich war sein Körperbau zu unausgewogen und sein Ego manchmal ein wenig zu groß. Was Einstellung und Arbeitsmoral angeht aber definitiv jemand von dem man lernen kann.

Fitness-Freunde: Was er machte hat geklappt da kann man nix gegen sagen. Gibt es einen Deutschen Youtuber den du verfolgst?

Dennis Schütze: Das stimmt wohl, der Erfolg gibt ihm Recht. Wie gesagt, auch eine rein persönliche Meinung. Keine klassischen Youtuber, aber abonniert hab ich Tim Budesheim, Markus Rühl und Dominik Dörfl, letzteren vor allem wegen seinen Pancake-Rezepten; an dieser Stelle einen Gruß, ich warte noch auf Teil zwei!

Fitness-Freunde: Ja Dominik haben wir ja auch schon Interviewt. Was meinst du schafft es Deutschland bald mal wieder einen Profi zu haben der in den Staaten erfolgreich wird? Wenn ja wer?

Dennis Schütze: David Hoffmann ist ja grade schon dabei, ich bin gespannt was er in Italien reißen wird. Ansonsten denke ich Tim Budesheim und auf längere Sicht Adolf Burkhard.

Fitness-Freunde: Was ist für dich in der BB Szene ein No Go?

Dennis Schütze: Ich bin auch außerhalb der BB Szene schon kein Freund von Prahlern und Angebern oder Leuten die sich permanent wie Proleten aufführen. Gibt es überall aber hier leider doch noch konzentrierter als woanders. Erstens schadet man allen Trainierenden damit, zumal die Szene sowieso schon mit genug Klischees und Vorurteilen zu kämpfen hat. Zweitens kann ich nicht nachvollziehen warum manche der Meinung sind, anderen aufgrund ihres Bizepsumfangs in irgend einer Form überlegen zu sein. Wir kochen alle mit Wasser und so schnell wie der Bizeps kam kann er auch wieder weg sein.

Fitness-Freunde: Meinst Du es wird auf den hoch dotierten Wettkämpfen nur nach Leistung bewertet?

Dennis Schütze: Ehrlich gesagt nicht, sonst hätte, aktuelles Beispiel, meiner Meinung nach David Hoffmann in New York nicht nur Bronze geholt. Dass irgendjemand absichtlich bevorzugt oder zurückgestuft wird will ich nicht behaupten; so ein Urteil nehme ich mir nicht raus; aber ich denke schon das neben der tatsächlichen Leistung auch andere Faktoren mit einfließen und wenn es nur der „Nasenfaktor“ ist.

Fitness-Freunde: Würdest du Newcomern raten sich einen Coach an die Seite zu holen?

Dennis Schütze: Ich würde sagen ja. Wobei man sich den gut aussuchen sollte, heute ist ja jeder der mal von außen in ein Studio geschaut hat Personal-Trainier und Life-Coach. Beim Alex war das was anderes und für mich schnell entschieden. 30 Jahre Erfahrung und etliche davon selbst aktiv auf der Bühne gestanden; die Referenzen muss man erstmal vorweisen können. Noch dazu hat zwischenmenschlich auf Anhieb alles gepasst, ich bin froh das ich zu ihm gegangen bin und er mich dann auch ins Team aufgenommen hat.
Wie gesagt, ich kann es jedem nur empfehlen sich einen fachlich kompetenten Trainer zu suchen, dabei aber darauf achten das man menschlich zueinander passt; Vertrauen ist wichtig und eben dass man dann auch das macht, was der trainier sagt 😄

Fitness-Freunde: Ja gibt in dem Bereich auch viele Blender. Wenn du jetzt 3 Wünsche für den Rest des Jahres frei hättest. Welche wären das?

Dennis Schütze: Vor allem Gesundheit für mich, meine Frau und unsere Kinder; verletzungsfrei zu bleiben und wenn möglich Waden wie Flex Lewis.

Fitness-Freunde: Mit wem würdest du gerne mal ein Protein Shake trinken ?

Dennis Schütze: Hm da nehme ich Thomas Scheu. Mit seiner Erfahrung denke ich ein wandelndes Lehrbuch für Nachwuchs wie mich.

Fitness-Freunde: Die Legende!!! Dennis wann sehen wir dich das nächste mal auf der Bühne?

Dennis Schütze: Gute Frage! In knapp zwei Wochen gehts zum Coach, dann werden wieder Pläne geschmiedet wann es wieder los geht.

Fitness-Freunde: Da sind wir mal gespannt. Was würdest du unseren Lesern gern noch mit auf den weg geben?

Dennis Schütze: Das es immer besser ist eigene Erfahrung zu sammeln als blind auf alles zu hören und zu vertrauen was einem erzählt wird. Natürlich kann man von anderen lernen, aber die sollten gut ausgesucht werden. Der breiteste im Studio ist nicht immer auch der, der am meisten Ahnung hat.

Fitness-Freunde: Dennis wir danken dir für deine ehrlichen Antworten und werden deinen weiteren Weg auf jedenfall verfolgen!

Dennis Schütze: Ich hab zu danken, gerne wieder!

 

Wir bedanken uns bei Dennis für dieses tolle Interview. Und wünschen Ihm für die weiteren Wettkämpfe viel Erfolg! Wir empfehlen jedem der Interesse an diesem Sport hat ihm bei Instagram zu folgen (@muscle.92_ifbb).

 

Share.

About Author

Steve N

Insta @the_face_of_pain Ich mache Fitness seit ca. 6 Jahren und haben diesem Sport sehr viel zu verdanken!

Kommentar verfassen