„Jörg Dumke“ – Interview mit dem Norddeutschen Meister beim NAC

0

In Sachen Interviews haben wir eine kleine Winterpause gemacht. Jetzt starten wir aber wieder durch und fangen direkt mit „Jörg Dumke“ an. Wieviel Kcal er am Tag in sich rein hauen muss und ob er lieber Burger oder Döner isst könnt Ihr hier lesen.

Fitness-Freunde: Moin Moin Jörg, danke dir das du dir Zeit für uns nimmst. Magst du unseren Lesern zu erst einmal erzählen wie Alt du bist, wo du her kommst und welches dein Home Gym ist.

Jörg Dumke: Mahlzeit . Ich bin 1981 geboren und 37 Jahre alt. Wohne in Hohn (liegt bei kiel) und trainiere seit 2 Jahren im wellyou, ist eine Studiokette.

Fitness-Freunde: Seid wann betreibst du unseren Sport den schon und wie kam es dazu das du damit angefangen hast?

Jörg Dumke: Seit 1999 betreibe ich Bodybuilding. In der Schulzeit war ich immer der dünnste, deshalb fing ich mit dem trainieren an.

Fitness-Freunde: Wann reifte die Idee auf die Bühne zu gehen in dir?

Jörg Dumke: 2015 meinte ein Kollege zu mir warum ich nicht auf die Bühne gehe. Hatte bis dahin auch nie ernsthaft darüber nachgedacht. 4 Monate später (Mai 2016) gewann ich auf der Norddeutschen des NAC die Newcomer Klasse und wurde zusätzlich noch Body 1 vize norddeutscher Meister. So kann es gehen wenn man mal spontan entschliesst mit zu machen

Fitness-Freunde: Das nenn ich mal ein start der sich sehen lassen kann. Weist du noch wie du dich die letzten Minuten bevor es auf die Bühne ging gefühlt hast?

Jörg Dumke: Ja sogar ganz genau. Ich dachte mir nur : oh Gott was hast du nur getan. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt keinen Vorbereiter. Und habe alles alleine gemacht, und war natürlich total unsicher was auf mich zu kommt . Erfahrungswerte gleich 0

Fitness-Freunde: Ohne Vorbereiter is natürlich schon ne Hausnummer. Arbeitest du immer noch alleine oder jetzt mit einem Coach?

Jörg Dumke: Nach meiner ersten Meisterschaft bin ich zu Team ProFitness gewechselt. Habe dort 2 Saison mitgemacht. Nun bin ich allerdings wieder alleine . Eine Veränderung musste her und bin gespannt wo mich mein Weg hinführt.

Fitness-Freunde: Wie lief es den seid deinem Newcomer start?

Jörg Dumke: 2017 musste ich gesundheitlich abbrechen. Ich hatte starke Kreislaufprobleme auf der Bühne. Und jetzt Herbst 2018 war meine beste Saison. 28.10 nahm ich an der Dennis James Classic IFBB pro qualifier teil. Wurde 8. Von 14. starken Teilnehmern . Eine Woche später gewann ich die norddeutsche beim NAC in der Body 1 und wurde norddeutscher Meister. Am 17.11.2018 konnte ich mich leider nur in den zweiten Vergleich vorarbeiten . Somit keine Top 5 Platzierung. Damit endet auch meine Wettkampfsaison 2018

Fitness-Freunde: Aber immer hin ein 1ter Platz in dieser Saison das ist doch nicht schlecht. Was fällt dir den schwerer Aufbau oder die Diät?

Jörg Dumke: Aufbau fällt mir auf Dauer schwerer. Ich esse im Aufbau zwischen 5000 und 6000 kcal täglich. Ab einer gewissen Zeit hab ich kein Hungergefühl mehr und muss stopfen.

Fitness-Freunde: Das glaub ich. Auf was fällt es die den im der Diät am schwersten zu verzichten? Wo du echt kaum dran vorbei gehen kannst

Jörg Dumke: Teigwaren wie Brot

Fitness-Freunde: Es ist doch das einfache was uns das fehlt. Mit welchen Supplements arbeitest Du um deine Ernährung zu unter stützen?

Jörg Dumke: Vitamin D3+k2. Omega 3. Gutes Multimineral Produkt

Fitness-Freunde: Musst du den alles selber kaufen oder hast du einen Sponsor?

Jörg Dumke: Hab einen Sponsoren. Ironfitness-schleswig. Der übernimmt einen Grossteil

Fitness-Freunde: Das von Vorteil. Was ist für dich das schwerste in unserem Sport?

Jörg Dumke: Mit der eigenen Leistung zufrieden sein. Ich selbst bin mein grösster Kritiker. Bin selten zufrieden mit meiner Leistung, meiner Meinung nach geht es immer besser.

Fitness-Freunde:  Hast du ein Idol oder Vorbild?

Jörg Dumke: Roman Fritz würde ich Vorbild nennen. Sonst von den ganz grossen Dorian Yates.

Fitness-Freunde: Warum Yates?

Jörg Dumke: Seine Trainingsphilosophie. Und seine Art zu trainieren. schwer und intensiv.

Fitness-Freunde: Ja er war schon echt stark. Hast du sonst jemand den du bei YouTube verfolgst?

Jörg Dumke: Eher als Unterhaltungsprogramm repone. Tim budesheim. David Hoffmann.

Fitness-Freunde: Wie siehst du die beiden Athleten so? Haben sie Chancen beim Mr. O mal richtig mit zu mischen?

Jörg Dumke: Ich denke Tim Budesheim hat Potential in der 212. Hoffmann vielleicht iwann man Top 10 in der Classic physique. Aber viel weiter vorne sehe ich ihn nicht.

Fitness-Freunde: Siehst du sonst ein deutschen der Potenial hat?

Jörg Dumke: Der bei der Mr. Olympia ganz vorne mit mischen kann ? Nein

Fitness-Freunde: Wie siehst du allgemein aktuell den Wettkampf Sport im Bodybuilding in Deutschland? Sind wir hier auf einem guten Stand?

Jörg Dumke: Ich denke man sollte den Nachwuchs mehr fördern . In anderen Ländern ist Bodybuilding ein gut angesehener Sport. Hier herrschen noch die alten Vorurteile. Desto populärer der Sport, desto mehr Nachwuchs.

Fitness-Freunde: Ja das find ich auch. Was ist für dich ein absolutes No Go in unserem Sport?

Jörg Dumke: Sportliche Leistung auf Medikamente zu reduzieren.

Fitness-Freunde: Wann sehen wir dich das nächste mal auf einer Bühne?

Jörg Dumke: Geplant ist 2020 wieder an zu greifen.

Fitness-Freunde: Bis dahin mehr Aufbauen oder wie ist der Plan?

Jörg Dumke: Ja genau. Muskulatur benötigt Zeit zum wachsen. Möglichst schwächen sollen verbessert werden.

Fitness-Freunde: Was sind den deiner eigenen Meinung nach deine Schwächen und was deine Stärken?

Jörg Dumke: Schwächen definitiv mein Rücken. Stärken Beine u Schultern.

Fitness-Freunde: Nach was für einem Plan trainierst du am liebsten?

Jörg Dumke: Intensitätstechniken zb. dropsätze. SST usw.

Fitness-Freunde: Hart aber bringen Spaß, gibt es eine Übung auf die du gerne Verzichten könntest?

Jörg Dumke: Kreuzheben.

Fitness-Freunde: Nicht so deine Übung oder wieso?

Jörg Dumke: Macht mir keinen Spass.

Fitness-Freunde: Kann ich gut verstehen. Wie sieht bei dir ein Typischer Samstag Abend aus?

Jörg Dumke: Couch mit einem Film und einem richtig  geilem Cheatmeal. Zb Pizza,Döner oder Eis.

Fitness-Freunde: Wie sieht dein Plan 2019 bei dir in Sachen Sport aus?

Jörg Dumke: Anfang Januar hatte ich eine Op. Bauchnabelbruch. Deswegen 2019 etwas lockerer und keine Wettkämpfe geplant.

Fitness-Freunde: Nach einer Verletzung oder Op heißt es ja immer etwas Pause. Wie ist das für Dich? Wie lange musst du Pause machen?

Jörg Dumke: Mindestens 8 Wochen . Ist schwierig ganz ohne Sport. Hatte noch nie eine Sportpause länger als 2 Wochen.

Fitness-Freunde: WIe längst du dich von dem drang ins Gym zu gehen ab?

Jörg Dumke: Zeit mit der Familie verbringen, mit dem Hund spazieren gehen oder einfach mal ne Runde Netflix schauen.

Fitness-Freunde: Was würdest du mit dem wissen von heute nach fast 20 jahren Training anders machen als am Anfang?

Jörg Dumke: Mehr auf den Körper hören und die Ernährung von Anfang an besser gestalten.

Fitness-Freunde: Was wäre dein größter Traum in Sachen Bodybuilding?

Jörg Dumke: Eigentlich bin ich zufrieden mit meiner Entwicklung. Ich hätte mir nie erträumen lassen, mal an einem Wettkampf teilzunehmen bzw mal einen zu gewinnen. Somit bin ich mit mir zufrieden und habe keine Bodybuilding Träume.

Fitness-Freunde: Was findest du könnte sich in der Bodybuilding Szene in Deutschland ändern?

Jörg Dumke: Die Verbände sollten offener sein. Keine Sperren wenn man im anderen Verband startet. Mehr Toleranz, mehr Zusammenhalt.

Fitness-Freunde: Naja man kann als Borussia Dortmund ja auch nicht einfach in einer anderen Liga starten oder sehe ich das Falsch? eine Grund Ordnung soltle schon sein oder sehe ich da was Falsch?

Jörg Dumke: Nac, Wbff, Ifbb und Gnbf sperren keine Athleten wenn sie im anderen Verband starten. Nur der Dbfv sperrt. Beim Boxen oder Kdk usw. kannst du auch in mehreren Verbänden starten ohne Sperre.

Fitness-Freunde: Das ist wohl wahr. Sobald man beim DBFV startet ist man eigentlich eingespeert, bei den anderen ist man Flexibler. In welchem Verband würdest du den gerne mal starten?

Jörg Dumke: IFBB international

Fitness-Freunde: Das wirst du sicher schaffen. Mit wem aus der Deutschen Szene würdest du den gerne mal ein Training durch ziehen?

Jörg Dumke: Roman Fritz

Fitness-Freunde: Jörg ich danke dir für deine erlichen Antworten. Wünsche dir viel Erfolg für deinen weiteren Weg und wenn du mal in Hamburg bist meld dich gerne für ein kleines Video.

Jörg Dumke: Danke Euch

Wir bedanken uns bei Jörg für dieses tolle Interview. Und wünschen Ihm für die weiteren Wettkämpfe viel Erfolg! Wir empfehlen jedem der Interesse an diesem Sport hat ihm bei Instagram zu folgen (@jorgdumke).

 

Share.

About Author

Steve N

Insta @the_face_of_pain Ich mache Fitness seit ca. 6 Jahren und haben diesem Sport sehr viel zu verdanken!

Kommentar verfassen